Freiheitspodium!

Bildschirmfoto 2014-10-27 um 22.07.57

Die Zeitung «reformiert» vermeldet: der Alterssuizid ist mehrheitsfähig Heute darf Sterbehilfe nur für hoffnungslos kranke oder schwer leidende Menschen geleistet werden. Aus freiheitlicher Sicht ist die Eigenverantwortung bis in den Tod zu begrüssen. Ethiker
stellen sich die Frage nach dem gesellschaftlichen Druck auf alte Menschen. Die religiöse
Sicht, dass das Leben nicht selber beendet werden darf, gehört auch zum Thema. Am nächsten Freiheitspodium wird darüber diskutiert, ob bestehende Regeln gelockert werden sollen und was für Konsequenzen zu erwarten wären.

Teilnehmer
Lukas Engelberger, Regierungsrat – Vorsteher des Gesundheitsdepartements
Saskia Frei, Präsidentin EXIT
Andreas M. Walker, Zukunftsforscher
Vertreter Alterspflegeheime, (angefragt)
Moderation: Remo Leupin, Tagewoche<>

Wo bleibt die Kreativwirtschaft in Basel?

Die Kreativwirtschaft ist ein wichtiger Faktur für die den Standort Basel. Umso erstaunlicher ist es, dass die Förderung der Kreativwirtschaft im Kanton kein Thema mehr ist. Auch der Verein Stellwerk hat nun das eigene Förderprogramm für Kreative reduzieren müssen.
Auf eine Interpellation von Mirjam Ballmer führte Regierungsrat Brutschin am 22.10. im Grossen Rat aus, dass erst im Wirtschaftsbericht 2016 über allfällige neue Massnahmen berichtet werden soll. Ganz offensichtlich sind die Erfahrungen mit dem abgelaufenen Projekt IKB in der Verwaltung zu unerfreulich ausgefallen. Dabei gäbe es andere Wege und Formen, das Thema aufzunehmen. Die Interpellantin zeigte sich entsprechend unbefriedigt von den Antworten auf ihre Fragen.

 <>

Rücktritt von Elias Schäfer aus dem Grossen Rat

Schäfer Elias GB

Elias Schäfer, Grossrat der FDP und von Kulturstadt Jetzt, hat aus persönlichen Überlegungen beschlossen, per 30. September 2014 aus dem Grossen Rat zurückzutreten. Er stellt damit auch seine Tätigkeit für Kulturstadt Jetzt vorläufig ein.

Kulturstadt Jetzt bedankt sich bei Elias für sein grosses Engagement und wünscht ihm alles Gute. Natürlich bedauern wir den Verlust seiner Stimme im Grossen Rat sehr.

Kulturstadt Jetzt ist ab Oktober 2014 mit Kerstin Wenk, Mirjam Ballmer und Tobit Schäfer im Grossen Rat vertreten. Patrik Aellig ist erster Nachrückender der SP in Grossbasel West, Christian Moesch nach Elias Schäfers Rücktritt zweiter Nachrückender der FDP in demselben Wahlkreis.<>