Kulturstadt-Statement von Steffi Klär

20140201steffi_0191
Steffi Klär. Foto: Mathias Mangold

Buvetten, Boulevardgastronomie und Aufwertung im neu belebten Kleinbasel, Kultur und Gastronomie im Hafenareal, Festivals wie das Kulturfloss oder das Openair Basel, Clubs wie der Nordstern und der Hinterhof: Basel erfreut sich speziell im Sommer einer Vielzahl von Kulturprojekten die unsere Stadt neben Museen, Messen, Fasnacht und Fussball für ein breites Publikum, EinwohnerInnen und Touristen attraktiv machen.

Diese schönen Begegnungsorte und Errungenschaften der letzten Jahre sind alles andere als selbstverständlich. Sie sind mit das Ergebnis eines grossen Engagements auf Seiten MacherInnen und der kontinuierlichen Forderung nach besseren Rahmenbedingungen durch engagierte GrossrätInnen, die im Namen des Komitees Kulturstadt Jetzt für ein lebendiges Basel einstehen. Mit ihrem Einsatz tragen sie zu einem neuen Bewusstsein in der Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit bei, welches es ermöglicht, für das Basler Stadtleben attraktive Projekte zu realisieren.

Ich wünsche mir, dass diese Offenheit für Entwicklung in den nächsten vier Jahren weiter Früchte tragen kann – mit Kulturstadt Jetzt!<>

Bewilligungsverfahren transparenter machen, Willkür verhindern!

Bild von: http://kernreaktor.ch

Bild von: http://kernreaktor.ch

In der Stellungnahme zur NöRG-Verordnung (NöRV) verlangt das Komitee Kulturstadt Jetzt einige Nachbesserungen. Wir fordern eine liberale Auslegung, transparente Verfahren sowie – wo notwendig –klare Spielregeln. Nicht zuletzt steht Kulturstadt Jetzt auch für eine Lockerung des unzeitgemässen Werbeverbots auf öffentlichem Grund und für eine Streichung der Boulevard-Möblierungs-Richtlinien ein. Sie sind in ihrem Detaillierungsgrad nach wie vor nicht befriedigend.

Medieninfo (pdf)

Vernehmlassungsantwort (pdf)<>

3333 für eine belebte Altstadt Kleinbasel!

IMG-20160816-WA0010Die Petitionsübergabe an Barbara Schüpbach (Staatskanzlerin) und Brigitta Gerber (Präsidentin Petitionskommission)

3333 Unterschriften an einem Wochenende! Das Komitee Kulturstadt Jetzt ist überwältigt vom Zuspruch für seine Petition für eine belebte Altstadt Kleinbasel. Am Rheinbord, auf dem Kasernenareal, beim Kulturfloss oder in der Ochsen- und der Rheingasse: Unsere Sammlerinnen und Sammler stiessen überall auf grosse Zustimmung. An nur einem Wochenende haben wir die notwendige Unterschriftenzahl für kantonale Initiativen übertroffen.

Die weltweit erste Blitzpetition wurde unmittelbar nach der Sammlung am vergangenen Wochenende heute Dienstag, 16. August 2016 um 15.00 Uhr im Innenhof des Rathauses der Staatsschreiberin Barbara Schüpbach und der Präsidentin der Petitionskommission Brigitta Gerber überreicht. Sie setzt ein Ausrufezeichen hinter das Bedürfnis nach Begegnung im öffentlichen Raum und das Potenzial der Altstadt Kleinbasel.

IMG-20160816-WA0008

Die Vertreterinnen und Vertreter des Petitionskomitees: Karl Linder, Christian Moesch, Angelo Gallina, Lisa Mathys, Claudio Miozzari, Sebastian Kölliker und Elias Schäfer (v.l.n.r.)<>