Die Coronakrise trifft unsere Kulturstadt hart – wir sind für Euch da!

Es berührt uns wie viel Solidarität, Ideenreichtum, Unterstützungs- und Kampfgeist  wir in dieser Krise sehen können- wir danken allen von Herzen, die sich unermüdlich für die Anliegen der Kultur, Gastronomie und Kreativwirtschaft einsetzen!

Die Zeiten sind schwierig und die Informationen stapeln sich. Im folgenden Beitrag findet Ihr Anlaufstellen und Informationen für Kulturschaffenden:

Bei der Abteilung Kultur Basel-Stadt findet ihr hier ein Überblick über kantonale und nationale Massnahmen.

Solidaritätsfonds der Gewerbestiftung für Basler KMU in «finanzieller Notlage». Die Basler Gewerbestiftung vergibt auf Antrag an KMU und Selbstständige mit Sitz in Basel (Kanton) unkompliziert eine einmalige Soforthilfe von 4 000 CHF. Die Kriterien und das Antragsformular finden sich hier, auch Kleinbetriebe der Kreativwirtschaft können Anträge einreichen. Hauptträger*innen der Gewerbestiftung sind der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Baloise Group. (Update 26.4.: Aktuell ist leider keine Eingabe mehr möglich.)

SONART sammelt weiterhin die Ausfälle von Musiker*innen/ Komponistinnen, um sie zu dokumentieren. Wichtig ist es auch, diese Ausfälle laufend zu dokumentieren. Nur so kann die nötige Soforthilfe beim Bund verifiziert und eingefordert werden. Formulare zur Dokumentation von Ausfällen findet ihr hier.

Bei Swissculture können ab jetzt die Formulare zur Beantragung von Nothilfe eingereicht werden. Diese gilt für Kulturschaffende, die durch die C-Krise in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind. Alle Informationen dazu findet ihr hier.

Bei der Kulturklinik Basel kann man sich als Kulturschaffende melden, um etwas in ihrem Solistore zu verkaufen oder, um von den Spendegeldern zu profitieren. Alle Informationen dazu findet ihr hier.

Fühlt ihr Euch übersehen und möchtet ihr eurem Anliegen eine politische Stimme geben?  Dann könnt ihr Euch jederzeit auf info@kulturstadt-jetzt.ch melden

Wir sind für Euch da und gemeinsam schaffen wir das!

 <>