Rheinbord für alle

Nach dem Sommer ist vor dem Sommer. Denn der nächste Sommer kommt bestimmt. Und damit dann auch wieder die vielen Menschen ans Rheinbord.

Im Gespräch mit Betroffenen haben Exponentinnen und Exponenten von Kulturstadt Jetzt im Sommer mehrere Ideen für eine Verbesserung der Situation der Anwohnenden und der Nutzenden entworfen und diskutiert. Als Problem wurde dabei erkannt, dass sich die Nutzung des Rheinbords hauptsächlich auf den Abschnitt Dreirosenbrücke bis Mittlere Brücke konzentriert. Eine Öffnung nach unten und nach oben würde zusätzliche Möglichkeiten für unterschiedlich ausgestaltete Nutzungen schaffen und den Nutzungsdruck besser verteilen. Weiter könnten mehr öffentliche Grillstellen für geordnete Verhältnisse sorgen.

Deshalb reichen drei Mitglieder von Kulturstadt Jetzt im Parlament ihre Vorstösse ein und hoffen, dass damit im Hinblick auf den Sommer 2018 sowie darüber hinaus etwas bewegt werden kann.

Medienmitteilung und Wortlaut der Vorstösse<>

Zwischennutzung beim Birsig-Parkplatz

Der Birsig-Parkplatz soll in den kommenden Jahren umgestaltet werden. Im Anzug fordern Sebastian Kölliker und Konsorten den Regierungsrat auf zu prüfen, wie so rasch wie möglich mit einer alternativen Nutzung von Strasse und Parkplätzen angefangen werden kann. Unter Einbezug von Anwohnerinnen und Anwohner, anliegenden Gewerbebetrieben und vor allem auch der anliegenden Gastronomiebetriebe sollen kulturelle Nutzungen sowie Boulevard-Gastronomie ermöglicht werden.<>